Die Sache mit der Verdauung

Kennst du das: der Bauch grummelt, nach dem Essen bekommst du Krämpfe im unteren Bauchbereich, du hast Angst vor die Tür zu gehen, weil du deinen Stuhl nicht unter Kontrolle hast, oder du wünschst dir, mal wieder öfter und mit mehr Leichtigkeit deinen Toilettengang zu absolvieren? Irgendetwas stimmt nicht. Was wir Deutschen gerne unter "Bauchprobleme" verbuchen, ist häufig ein Darmproblem. Und obwohl du es kaum merkst, bist du mit deinen Darmbeschwerden nicht allein. Mittlerweile leiden 69 % der Bundesbürger regelmäßig an Verdauungsbeschwerden des Magen-Darm-Traktes, jeder 20. Deutsche hat chronische Verstopfungen und bis zu einer halben Millionen Menschen in Deutschland sind von einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung wie Morbus Crohn oder Colitis Ulcerosa betroffen – ganz zu schweigen von den schätzungsweise 10 - 15 % in Industrieländern lebenden Menschen mit der Diagnose Reizdarm.

 

Hallo und schön, dass du den Weg zu mir gefunden hast. Ab jetzt darfst du ganz offen über deine Verdauungs- bzw. Darmbeschwerden reden. Du bist bei mir richtig, wenn du unter Symptomen wie Durchfall, Verstopfung bzw. Blähbauch leidest, oder aber eine Krankheit wie Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa bzw. Reizdarm bei dir diagnostiziert worden sind. In einem individuellen, auf dich zugeschnittenen Coaching zur Darmgesundheit möchte ich dich auf dem Weg zu einem unbeschwerteren Alltag unterstützen. Wichtig bei unserer Zusammenarbeit ist die kontinuierliche Rückkopplung mit deinem behandelnden Arzt / deiner behandelnden Ärztin. 

 

Das Ziel des Coachings ist es, mit Hilfe einer individuell sinnvollen Ernährungsweise und ggfs. natürlichen Ergänzungspräparaten akute Symptome bzw. Beschwerden kurzfristig zu lindern. Gleichzeitig wollen wir gemeinsam die Basis für eine langfristige Neuausrichtung legen, die darauf zielt, auch die körperlichen und mentalen Ursachen für die Beschwerden zu identifizieren und gemeinsam individuelle Lösungsansätze zu erarbeiten. Hier kommt der Coaching-Ansatz (Analysieren - Verstehen - Ziele definieren - Umsetzen) zum Einsatz. Ich begleite dich bei diesem Prozess und leiste dir Hilfe zur Selbsthilfe. Somit wirst du Experte/Expertin für dich und deinen Körper und lernst die Bedürfnisse deines Körpers in verschiedenen Phasen deines Alltags kennen, um dir langfristig selbst zu helfen.

 

Bitte beachte: Das Coaching zur Darmgesundheit ersetzt keine medizinische, psychotherapeutische oder naturheilkundliche Betreuung von chronischen Erkrankungen, sondern ist als Ergänzung zu verstehen. Ich bin Ernährungscoach und Beraterin für Darmgesundheit. Stell bitte sicher, dass du im Falle schwerwiegender Symptome in guter, ärztlicher Behandlung bist und dich regelmäßig untersuchen lässt.

Das Coaching zur Darmgesundheit setzt sich aus folgenden 3 Säulen zusammen

Analysephase

In der ersten Phase geht es darum, deine Beschwerden und ihre Auslöser zu identifizieren. Mithilfe eines Beschwerde-Tagebuches werden wir Schritt für Schritt herausfinden, welche Symptome wann, wie und wodurch ausgelöst werden. Neben der Ernährung spielen dabei auch Stress, Medikamente, körperliche und mentale  Fitness, Verhaltensmuster sowie Glaubenssätze eine entscheidende Rolle. In dieser Phase sind deine Mitarbeit sowie Ehrlichkeit dir und mir gegenüber besonders wichtig. Mit der Formulierung klarer Ziele gehen wir schließlich zur zweiten Phase über.

Testphase

Parallel zur Analysephase werden wir bereits damit beginnen, eine für deinen Darm optimale Ernährungsweise zur milden Symptomlinderung behutsam in deinen Alltag zu integrieren. Das Tagebuch wird schließlich Aufschluss darüber geben, welche Lebensmittel dir gut tun bzw. deine Symptome verschlechtern. Hier ist etwas Geduld gefragt, da das Testen einzelner Lebensmittelgruppen in unterschiedlichen Etappen durchgeführt werden sollte. Neben der Ernährungsumstellung werden wir in dieser Phase auch über Prä- und Probiotika, Nahrungsergänzungsmittel sowie Vitalstoffe reden und je nach Bedarf eine Auswahl für dich treffen.

Verstetigungsphase

Jetzt geht es schließlich um die Umsetzung der gewonnenen Erkenntnisse und die Etablierung gesundheitsförderlicher Routinen in deinen Alltag. Gemeinsam erarbeiten wir Lösungsansätze für eine Minderung deiner Beschwerden. Dazu gebe ich dir Tipps und Tricks, wie du dein Ernährungsverhalten sowie deine körperliche und mentale Fitness langfristig verbessern kannst. Im Einzelfall wird sich auch zeigen, ob eine Überweisung zu einem Spezialisten (z.B. Psychotherapeut, Gastroenterologe, etc.) ein notwendiger Schritt ist.