Kennst du das: der Bauch grummelt, nach dem Essen bekommst du Krämpfe im unteren Bauchbereich, du hast Angst vor die Tür zu gehen, weil du deinen Stuhl nicht unter Kontrolle hast, oder du wünschst dir, mal wieder öfter und mit mehr Leichtigkeit deinen Toilettengang zu absolvieren? Irgendetwas stimmt mit deinem Bauch nicht. Was wir Deutschen gerne unter "Probleme mit dem Bauch" verbuchen, ist häufig ein Darmproblem. Und obwohl du es kaum merkst, bist du mit deinen Darmbeschwerden nicht allein. Mittlerweile leiden 69 % der Bundesbürger regelmäßig an Verdauungsbeschwerden des Magen-Darm-Traktes, jeder 20. Deutsche hat chronische Verstopfungen und bis zu einer halben Millionen Menschen in Deutschland sind von einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung wie Morbus Crohn oder Colitis Ulcerosa betroffen – ganz zu schweigen von den schätzungsweise 10 - 15 % mit einem Reizdarm geplagten Menschen in den Industrieländern. Darmbeschwerden scheinen ein Volksleiden zu sein, über das niemand offen reden will.

 

Hallo und schön, dass du den Weg zu DarmAlarm gefunden hast. Ab jetzt darfst du ganz offen über deine Darmbeschwerden reden. Ich heiße Mandy und mir wurde 2005 die Diagnose Colitis Ulcerosa gestellt. Nach jahrelangem Ignorieren und bloßem Medikamente Schlucken, habe ich 2015 begonnen mich intensiv mit Ernährung und einem gesunden Lebensstil auseinanderzusetzen. Seit 2017 bin ich zertifizierter Ernährungscoach (IHK) und seit 2019 nun auch zertifizierte Beraterin für Darmgesundheit. Ich versorge dich nicht nur mit theoretischen Informationen, sondern vor allem mit praxisnahem und zum großen Teil selbsterprobtem Ernährungswissen im Umgang mit Darmbeschwerden. Darüber hinaus ist es mir wichtig dich zu ermutigen, für deinen Körper Verantwortung zu übernehmen, mit einer (für dich geeigneten) gesunden Ernährung, ausreichend Bewegung und einer positiven Grundeinstellung. Denn viele Darmbeschwerden lassen sich sehr gut mit einer individuell angepassten Ernährungsweise verbessern und langfristig in den Griff bekommen. Und auch für Menschen mit chronischen Darmentzündungen gibt es Wege, im Zeitraum eines akuten Schubes und besonders in Remission, seine Ernährung darmfreundlich zu gestalten und somit die Beschwerden zu mindern. Als Ernährungscoach gebe ich dir keine Standard-Lebensmittelliste an die Hand, sondern erarbeite mit dir ganz individuell einen Weg, der an deine Lebenssituation und Beschwerden angepasst ist und dich langfristig zu deinem eigenen Ernährungsexperten macht. 

 

Bitte beachte: ich bin keine Ärztin und auch keine Wunderheilerin, sondern Betroffene, Ernährungscoach und Beraterin für Darmgesundheit. Bitte stell sicher, dass du in guter Behandlung bist und dich regelmäßig untersuchen lässt.